logo
Ortsgemeinde Monreal
A A A

Aktuelles

Aus der letzten Gemeinderatssitzung

Forstwirtschaftsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2019

Nachdem Herr Revierförster Leo Kaiser den Fortwirtschaftsplan vorgetragen und erläutert hat, wurde dieser vom Gemeinderat beschlossen. Er sieht Erträge aus Holzverkauf in Höhe von 27.910 Euro vor und Aufwendungen in Höhe von 27.900 Euro (für Grundsteuer, Forstbetriebskostenbeiträge, Waldbrandversicherung, Berufsgenossenschaftsbeitrag, Waldumlage, betrieblicher Sachaufwand sowie Unternehmereinsatz und Waldarbeiterlöhne). Demnach wird mit einem Überschuss von 10 Euro gerechnet.

Neugliederung der Forstreviere

Der Ortsgemeinderat stimmte der Neugliederung der Forstreviere innerhalb der Verbandsgemeinde Vordereifel zu und wird demnach künftig dem Forstrevier Nachtsheim zugehörig, das dann für die Gemeinden Virneburg, Nachtsheim, Luxem, Hirten, Anschau, Weiler, Reudelsterz (Privatwald), Kehrig und Monreal zuständig ist. Voraussetzung ist, dass alle Gemeinden (außer Reudelsterz) dem Vorschlag zustimmen.

Eine Neugliederung wird erforderlich da unser Revierförster Leo Kaiser Ende August in Pension geht, das Land Rheinland-Pfalz plant, innerhalb von zwei Jahren Stellen bei der staatlichen Beförsterung einzusparen und die zukünftige Forstreviergröße rd. 1500 ha reduzierte Holzbodenfläche betragen soll. Das Forstrevier Monreal mit rund 600 ha wird aufgelöst.

Sehr unbefriedigend ist, dass das Land Rheinland-Pfalz im Zuge der Neugliederung von Forstrevieren einen Neuzuschnitt von Forstämtern ausgeschlossen hat. Dies bedeutet, dass auf dem Gebiet der Ortsgemeinde Monreal künftig drei staatliche Förster zuständig sein werden. So ist das Forstamt Koblenz für den Staatswald Cond und den Kommunalwald der Stadt Polch (Polcher Holz) zuständig (wie bisher). Der Staatswald Thürelz wird dem Forstrevier Boos zugeschlagen um eine Bejagung durch den staatlichen Förster sicherzustellen.

Annahme einer Spende

Zugestimmt wurde der Annahme einer Spende in Höhe von 250,00 Euro des Möhnenvereins Monreal für den Seniorennachmittag 2018.

Unterhaltung des Elztalradweges

Der von der Verbandsgemeinde Vordereifel geplante Elztalradweg wird auf dem Gebiet der Ortsgemeinde Monreal am Sportplatz entlang auf einer Länge von rund 400 m mit einer 40 cm starken wassergebundenen Fahrbahndecke ausgebaut. Die Gemeinde wird künftig für die Instandhaltung dieses gemeindeeigenen Weges sorgen und nach Gemeinderatsbeschluss hierüber eine Vereinbarung mit der Verbandsgemeinde treffen.

Feuerwehrgerätehaus

Sein Einvernehmen hat der Gemeinderat der Verlängerung des Bauvorbescheids aus dem Jahre 2015 auf Errichtung eines Feuerwehrgerätehauses am Hochkreuz erteilt.

Umbau und Nutzungsänderung einer Scheune zum Einfamilienhaus

Ebenfalls Einvernehmen hat das Gremium erteilt zum Umbau und Nutzungsänderung einer Scheune am Schäfereihof zu einem Einfamilienhaus.

Traumpfädchen

Der Gemeinderat hat sich dafür ausgesprochen, bei der Rhein-Mosel-Eifel Touristik im Landkreis Mayen-Koblenz (REMET) Interesse an der Umsetzung eines Traumpfädchens anzumelden. Bei der REMET läuft derzeit die 3. Umsetzungsphase. Wo bisher Traumpfädchen realisiert wurden, gibt es durchweg positive Rückmeldungen der Kommunen. Traumpfädchen sind im Unterschied zu Traumpfaden eher flachere „Spazier“wanderwege und haben bei möglichst hoher Erlebnisqualität maximal eine Länge von 3 bis 7 km. Für ein mögliches Traumpfädchen in Monreal muss nun ein konkreter Vorschlag erarbeitet werden, dessen Potential und Realisierungschancen vom Deutschen Wanderinstitut geprüft werden. Es ist beabsichtigt, ein Traumpfädchen ausschließlich auf vorhandenen Wegen auszuweisen.

Haushalt

Rückblick auf die Haushaltsjahre 2017 und 2018

Bei dem inzwischen abgeschlossenen Haushaltsjahr 2017 fiel der Finanzmittelfehlbedarf wesentlich besser aus wie geplant. Vorgesehen waren 264.440 Euro. Tatsächlich betrug der Fehlbedarf  30.000 Euro. Dieser wurde mit einem Investitionskredit gedeckt. Gründe für die Verbesserung gegenüber der Planung war z.B. ein Mehrertrag bei der Gewerbesteuer, dass mehrere Baumaßnahmen/Investitionen im Haushaltsjahr mit geringeren Beträgen kassenwirksam wurden wie zum Beispiel die Schäfereibrücke mit 53.130 Euro statt geplant 65.000 Euro; die energetische Sanierung der Mehrzweckhalle mit ca. 20.000 Euro statt geplant 34.655 Euro oder die Sanierung des Rasensportplatzes mit 4.045 Euro statt geplant 15.000 Euro. . Zudem gab es unvorhergesehene Einnahmen durch die Schadenersatzzahlung für die Sanierung des Daches der Mehrzweckhalle in Höhe von 64.144 Euro, einen Grundstücksverkauf In der Villwies mit rd. 50.000 Euro, sowie dem Verkauf des defekten Gemeindetraktors und des Heckbaggers mit 6.100 Euro.

Für 2018 liegen noch keine endgültigen Zahlen vor. Auch im abgelaufenen Jahr fielen die geplanten Haushaltsansätze deutlich günstiger aus wie geplant. Der kalkulierte Finanzmittelfehlbedarf von 257.480 Euro wird voraussichtlich bei „nur“ rd. 30.000 Euro liegen, der über einen Liquiditätskredit gedeckt werden muss. Dass das Ergebnis so viel besser ist, hat viele Ursachen. Hauptgrund ist, dass das Dach und das Mauerwerk der Mehrzweckhalle noch nicht erneuert/abgedichtet werden konnten. Diese Ausgaben verschieben sich in das Haushaltsjahr 2019. Andere Investitionen fielen geringer aus wie vorgesehen, wie zum Beispiel die energetische Sanierung des Sportlerheim, der Bau von drei Straßenlaternen an der Mehrzweckhalle, bzw. unterhalb vom Friedhof, oder das neue Geländer an der Mehrzweckhalle oder der Rückbau/die Umgestaltung der Pflanzbeete in der Walkmühle. Investitionen an der Friedhofskapelle oder am Gehweg in der Bahnhofstraße konnten nicht wie vorgesehen umgesetzt werden und sind für das Haushaltsjahr 2019 erneut veranschlagt.

 

Haushaltssatzung und Haushaltsplan mit Stellenplan für das Haushaltsjahr 2019

 

Der Gemeinderat beschloss nach Beratung einstimmig den Haushalt für das Jahr 2019.

Einnahmen: Die größte Veränderung in 2019 gegenüber dem Vorjahr ergibt sich durch die Halbierung der Gewerbesteuer auf  20.000 Euro. Der Anteil an der Einkommenssteuer steigt hingegen um 17.330 Euro gegenüber dem Vorjahr. Die Schlüsselzuweisung A reduziert sich um 4.360 Euro. Die Einnahmen insgesamt in 2019 werden mit 688.690 Euro um 36.520 Euro niedriger erwartet wie im Vorjahr (725.210 Euro).

Die Steuerhebesätze für die Grundsteuer A und B, die Gewerbesteuer und die Hundesteuer bleiben unverändert.

Die Vorgaben, zu denen sich die Ortsgemeinde im Jahre 2011 für die Dauer von 15 Jahren im Rahmen des Entschuldungsfonds verpflichtet hat, nämlich zu bestimmten Haushaltspositionen dauerhaft Verbesserungen zu erreichen, sei es durch Einsparungen oder Mehreinnahmen, werden nach heutigem Stand auch im Haushaltsjahr 2019 erfüllt werden, so dass aus dem Entschuldungsfonds 14.430 Euro veranschlagt werden können.

Ausgaben/Umlagen

Die Auszahlungen insgesamt in 2019 erhöhen sich gegenüber dem Vorjahr um 111.860 Euro, insbesondere wegen der Erhöhung der Kreisumlage (22.350 Euro), der Verbandsgemeinde-Umlage (16.750 Euro), der Sonderumlage für die Grundschule (18.300 Euro) und vor allem wegen Mehraufwand für die Dachsanierung der Mehrzweckhalle.

Die Sonderumlagen betragen für die Grundschule 49.300 Euro und die  Kindertagesstätte 49.500 Euro.

Statt des zunächst geplanten neuen Anstrichs innen und außen, sowie die Ausbesserung von Setzrissen, soll die Grundschule brandschutztechnisch ertüchtigt werden, in dem eine Außentreppe für das Obergeschoss gebaut wird.

Die Ausgaben und Umlagen insgesamt belaufen sich auf 1.027.640 Euro.

Den Einnahmen in Höhe von  688.690 Euro stehen Ausgaben in Höhe von 1.027.640 Euro zuzüglich Zinszahlungen in Höhe von 12.220 Euro gegenüber, so dass sich im Finanzhaushalt ein Fehlbetrag in Höhe von 351.170 Euro ergibt.

Die Zinszahlungen haben sich aufgrund günstigerer Zinssätze gegenüber dem Vorjahr um 13.010 Euro verbilligt.

In 2019 sind drei Grundstücksverkäufe in der Villwies eingeplant mit rd. 130.000 Euro.

Das Eigenkapital wird von voraussichtlich 2.470.231 Euro (Ende 2018) auf 2.051.981 Euro zum Jahresende 2019 sinken.

Ergebnishaushalt

Erträge:                                                                                                          754.100 Euro

Aufwendungen:                                                                                           1.172.350 Euro

Jahresfehlbetrag:                                                                                           418.250 Euro

Finanzhaushalt:

Einzahlungen:                                                                                                           689.690 Euro

Auszahlungen:                                                                                                       1.040.860 Euro

Saldo:                                                                                                                     - 351.170 Euro

Investitionen:

Einzahlungen                                                                                                            148.000 Euro

Auszahlungen                                                                                                             49.600 Euro

Saldo                                                                                                                          98.400 Euro

Finanzierungstätigkeit

Einzahlungen                                                                                                                       0 Euro

Auszahlungen                                                                                                             58.410 Euro

Saldo                                                                                                                        - 58.410 Euro

 

Für 2019 muss voraussichtlich ein Liquiditätskredit in Höhe von 311.180 Euro aufgenommen werden.

 

Entwicklung der Verbindlichkeiten in Euro

31.12.    Kassenkredite:           Investitionskredite             gesamt        Zu-/Abnahme

2012       820.000 (+   80.000)               955.615 (-   1.615)              1.775.615   +   41.615

2013       832.879 (+   12.879)               921.924 (- 33.691)              1.753.496   -    22.119

2014       846.000 (+   13.121)               908.781 (- 13.143)              1.754.781   +     1.285

2015       869.000 (+   23.000)               865.000 (- 43.781)              1.734.000   -    20.781

2016       875.000 (+     6.000)               818.737 (- 46.263)              1.693.737   -    40.263

2017       875.000 (+/-          0)              801.353 (- 17.384)               1.676.000   -    17.737

2018 *    925.228 (+   50.228)              744.615 (- 56.385)              1.669.843   -      6.157

2019 *  1.237.048  (+  311.180)           686.212 (- 58.403)              1.923.260   + 253.417

* voraussichtlich

 

Geplante Einzelmaßnahmen im Jahre 2019:

Sonderumlage investive Ausgaben Kindertagesstätte Monreal (Sonnenschutz für Sandkasten, Pelletheizung), 2.900 Euro, Grundschule Monreal  (Zaun, Kopierer. Beamer, Smartboard), 9.700 Euro,

Dachsanierung der Mehrzweckhalle, Folgeschäden, 180.000 Euro (ein Teil der Mehrkosten soll im Zivilverfahren vom Architekten zurückgefordert werden),

Ausbau des Schulweges zum Radweg,           37.000 (hier wird ein Zuschuss vom Land erwartet)

Geländer an  der Fahrbrücke der Grillhütte (1.000 Euro),

Burgbeleuchtung, 1.000 Euro,

E-Check Bauhof, 1.900 Euro.

 

Stellenplan

Neben einem Vollzeit tariflich Beschäftigten sind geringfügig Beschäftigte mit 35 Stunden, 6 Stunden und 1 Stunde monatlich eingeplant.

Der größte Teil der Einnahmen und Ausgaben liegt nicht in der Entscheidung der Ortsgemeinde.

Leider ist die Gemeinde nach wie vor strukturell unterfinanziert. Aus eigener Kraft ist eine Besserung – auch in den nächsten Jahren – nicht in Sicht.

 

Mitteilungen

Anzahl der Einwohner

766 Einwohner mit Hauptwohnsitz gab es zum Jahreswechsel in Monreal. Damit ist die Entwicklung der Einwohnerzahl weiterhin und nun deutlich rückläufig nach 820, 810, 807, 801, 797 und 782 Bürgern in den Vorjahren. Hinzu kommen aktuell 32 Personen mit Nebenwohnsitz.

Sachbeschädigungen am Gemeindeeigentum

Anfang Dezember wurden durch vier Personen an zwei verschiedenen Tagen ein Brückengeländer, ein Schild auf dem Spielplatz und mehrere Verkehrsschilder in der Nierstraße und am Wirtschaftsweg Richtung Polcher Holz beschädigt. Der Schaden wurde den Verursachern in Höhe von knapp 500 Euro in Rechnung gestellt. Auf diesem Wege danke ich nochmals dem aufmerksamen Zeugen.

 

Einwohnerfragestunde

Nachgefragt wurde erneut ob an der Ausfahrt Braunsheck auf die Landstraße ein Verkehrsspiegel angebracht werden kann um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Hierzu konnte lediglich darauf verwiesen werden, dass die Ortsgemeinde die zuständige Behörde angeschrieben hat, aber noch keine Antwort erhielt.

Angesprochen wurde auch die zweite Einfahrt Braunsheck neben dem Friedhofsparkplatz, die bei Glatteis kaum zu befahren sei und umgestaltet werden sollte.

Am Traumpfad sollen nach Auskunft des Wegepaten Hans Albert Bach nach Schließung des Hofladens am Schnürenhof Schilder aktualisiert werden und schlug vor, den Hinweis auf den Schnürenhof beizubehalten, das Gastronomiezeichen aber zu überkleben.

Der Wegepate machte zudem den Vorschlag, auf Polcherholz, wo der Traumpfad am Waldrand etwas vom Feld weg verlegt wurde, den Weg zu schottern.

 

Nichtöffentliche Gemeinderatssitzung

In der nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung wurden unter anderem Beschlüsse gefasst zum Verkauf von drei Grundstücken In der Villwies sowie zu zwei Gestattungsverträgen. In einem Fall wird ein Grundstückseigentümer in der Ortslage erlauben, dass der Traumpfad (wie schon seit der Anlegung im Jahre 2010) über sein Grundstück führt. In der zweiten Angelegenheit gestattet die Gemeinde die Mitbenutzung eines Teils ihres Grundstückes zu einem Gewässerausbau außerhalb der Ortslage.

Karl Schmitz, Ortsbürgermeister

22.11.2023 Uriger Adventsmarkt am 16. und 17. Dezember

In schöner vorweihnachtlicher Atmosphäre findet am 16. und 17. Dezember wieder der traditionelle
Urige Adventsmarkt im historischen Ortskern von Monreal statt. Umrahmt von Fachwerkhäusern und
dem geschmückten Viergiebelhaus wird es ein buntes Markttreiben unterhalb der beiden Burgen
geben.

22.11.2023 Monrealer Adventsfenster

Ab dem 01. Dezember bis zum 24. Dezember werden uns viele schön gestaltete Adventsfenster durch die Adventszeit begleiten.

14.11.2023 Monrealer Krippenweg 2023 Verkehrs- und Verschönerungsverein Monreal e. V.

Bereits zum fünften Mal errichtet der Verkehrs- und Verschönerungsverein Monreal

e. V. einen Krippenweg in Monreal. Dieser findet vom 25.11.2023 bis zum
07.01.2024 statt

14.11.2023 Volkstrauertag – Totenehrung

Am Sonntag, 19. November 2023, ist Volkstrauertag. Wir gedenken an diesem Tag der Opfer von Gewalt und Krieg. Aus diesem Anlass findet um 11:00 Uhr am Ehrenmal auf dem Friedhof eine Gedenkfeier unter Beteiligung der Freiwilligen Feuerwehr und der...

14.11.2023 Veranstaltungskalender 2024

Einladung
Für die Erstellung des Veranstaltungskalenders 2024 lade ich die Vertreter aller Vereine, Institutionen und sonstige Veranstalter in das Viergiebelhaus ein.
Termin Mittwoch der 15.11.2023 , 19:30 Uhr. Geplante Termine können vorher auch schriftlich bei mir eingereicht werden. Trotzdem bitte ich um persönliches Erscheinen damit Absprachen bei Terminkollisionen möglich sind.

Ihr  Martin Schmitt
  Ortsbürgermeister

31.05.2023 Kirmes in Monreal vom 03.-05.06.2023

Kirmes in Monreal
Liebe Monrealer /- innen, liebe Gäste
vom 03.-05.06.2023 findet die Kirmes, ausgerichtet von der „Burgkapelle“ Monreal, auf dem...

14.05.2023 Tag der offenen Tür Feuerwehr Monreal 20. und 21.Mai 2023

08.05.2023 Elztal-Radweg - Eröffnung mit vielen Aktionen am 21.05.2023

11.01.2023 „Thema im Rathaus“ : Verkehr und öffentlicher Raum im Historischen Ortskern

Zum Thema: Verkehr und öffentlicher (Lebens-) Raum im Historischen Ortskern möchte ich alle Bürger*innen herzlich in das Rathaus am Mittwoch den 25.01.23 um 19.00 Uhr einladen.
Es geht darum, wo ist eine...

21.09.2022 Veranstaltungsreihe „Thema im Rathaus“ startet

Zu bestimmten Themen die in und um Monreal wichtig sind möchte ich alle Bürger*innen herzlich einladen.
„Thema im Rathaus“ soll Ihren Ideen Raum geben um mal was Neues zu entwickeln oder Bestehendes weiter zu führen. Wenn Sie also...

29.11.2021 Beachtung der coronabedingten Schutzmaßnahmen

Wir alle freuen uns sehr auf die Weihnachtszeit, vor allem der Krippenweg und die Adventsfenster sind uns liebgewordene Aktionen. Leider ist durch Corona das gemütliche, enge Zusammensein nicht möglich. Ich bitte alle bei Zusammenkünften im...

18.10.2021 Martinsabend am 10. November 2021

Erfreulicherweise dürfen wir in diesem Jahr wieder St. Martin feiern.

Der Martinszug findet am Mittwoch, den 10. November 2021, statt.

Um 17:30 Uhr wird in der Pfarrkirche eine Andacht gehalten. Der Umzug beginnt etwa um 18:00...

14.06.2021 Beachtung des Landes-Immissionsschutzgesetz ( LImSchG)

Liebe Monrealerinnen, liebe Monrealer,

ich bitte aus Rücksicht aufeinander um die Einhaltung des Landes-Immissionsschutzgesetzes.

Das Land Rheinland-Pfalz hat hierin festgelegt, zu welchen Zeiten welche Gerätschaften benutzt...

28.05.2021 Schlüssel gefunden

Schlüssel gefunden

 Auf dem Marktplatz in Monreal wurde ein Schlüssel gefunden......

09.05.2021 Fundsache

Bei mir wurde ein Schlüssel abgegeben (siehe Bild).......

06.05.2021 Brennholz aus dem Gemeindewald

Brennholz aus dem Gemeindewald

 

In diesem Jahr gibt die Ortsgemeinde Eichenbrennholz aus dem

Gemeindewald........

03.05.2021 Schwere Sachbeschädigung

Ende April wurde auf dem Monrealer Ritterschlag im Bereich der Löwenburg schwere Sachbeschädigung von unbekannten Tätern.......

30.04.2021 Schließung des Turms der Löwenburg

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste,

aufgrund von Reparaturarbeiten und pandemiebedingt, wird .....

30.04.2021 So geht es mit Schulen und Kitas in Mayen-Koblenz weiter

So geht es mit Schulen und Kitas in

Mayen-Koblenz weiter

 

Allgemeinverfügung für Schulen und Kitas in den Städten Andernach, Bendorf,

Mayen und der Verbandsgemeinde Weißenthurm bleibt bestehen..........

19.04.2021 Umgestaltung Spielplatz Monreal "In der Villwies"

Liebe Monrealerinnen und Monrealer,

 es geht los, die ersten Arbeiten auf dem Spielplatz in Monreal haben begonnen und es folgen nun weitere......

14.03.2020 Aktuelle Lage Corona Virus

Liebe Monrealerrinnen und liebe Monrealer,

aufgrund der aktuellen Lage die das Coronavirus mit sich bringt, werden auch bei uns in der Gemeinde verschiedene Einschränkungen ab sofort umgesetzt.

24.02.2020 Stellenausschreibung Gemeindearbeiter

Für die Pflege der Gemeindlichen Anlagen und sonstiger anfallender Arbeiten in der Ortsgemeinde Monreal suchen wir zum schnellstmöglichen Zeitpunkt einen Gemeindearbeiter (m/w/d)....

24.02.2020 Beschädigungen von Eigentum der Ortsgemeinde

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

in den letzten Wochen ist es vermehrt in der Ortsgemeinde zu Sachbeschädigungen von Gemeindeeigentum gekommen. Es ist aufmerksahmen Bürgern.....

24.02.2020 Gemeinderatssitzung am 28.01.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Gemeinderat hat am 28.01.2020 getagt. Zu Gast waren unser Verbandsbürgermeister Alfred Schomisch sowie Forstamtsleiter Bolko Haase und Revierleiterin  Elke Schmidt-Ebi. Nachfolgend die Ergebnisse der Sitzung zu Ihrer Information. Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

24.02.2020 Spendenaufruf für ein Geschwindigkeitsanzeigegerät

Seit Februar 2019 sind wir als Lärminitiative engagiert unsere Durchfahrstrecken in Monreal sicherer und leiser werden zu lassen. Für uns sind 2 freundlich gemeinte Geschwindigkeitsanzeiger........

18.02.2020 Vollsperrung der Ortsdurchfahrt am 22.02.2020

Fastnachtsumzug in Monreal

15.01.2020 „Uriger Adventsmarkt“ Monreal

Trotz des wetterbedingt etwas „stürmischen“ Starts, war der Monrealer Adventsmarkt ein voller Erfolg. In diesem Jahr haben einig.....

18.12.2019 Weihnachten mit der Burgkapelle

28.11.2019 Glühwein meets Krippenweg

Anlässlich des vom VVV Monreal e. V. initiierten Krippenweges durch den historischen Ortskern, veranstaltet der Verein erstmalig ein besinnliches Glühweintrinken. Unter dem Motto „Glühwein meets Krippenweg“, werden vom VVV Monreal e. V....

14.11.2019 St. Martinszug in Monreal

 

Bei kühlem aber trockenem Wetter haben viele große wie kleine Monrealer am St. Martinszug mit ihren schönen bunten Laternen teilgenommen. Angeführt von St. Martin hoch zu Roß,......

04.11.2019 Einweihung des neuen Radweges- / Schulweg

Die Verbeiterung des Schulwegs zum Radweg als Teil des Elztalradweges ist abgeschlossen und wurde am 24.10.2019 zusammen mit dem Verbandsbürgermeister Alfred Schomisch und allen beteiligten Helfern feierlich Eingeweiht.

Der Schulweg ist Teil des Elztalradweges, welcher in Monreal ab der Gemeindegenze ( am Karbach), am Sportplatz vorbei zum Gasthof Stellwerk am Bahnhof führt, von dort weiter entlang der Grundschule und der Mehrzweckhalle über den Schulweg zwischen dem Elzbach und der Bahnlinie bis zum Elzer Weg. Hier geht es weiter über ..............

23.10.2019 Seniorenfahrt an die Mosel am 20.09.2019

Die Senioren und Seniorinnen von Monreal sind der Einladung zu einem Ausflug durch die Eifel an die Mosel zahlreich gefolgt.

Bei traumhaftem Wetter  ging es zunächst mit dem Bus über Land an das Schalkenmehrener Mahr in das Cafe...

28.07.2019 Weitsprunganlage erneuert

Insbesondere für den Schulsport der Grundschule Monreal wurde auf dem Sportgelände die Weitsprunganlage überarbeitet. Hierzu wurden die Auflage der Anlaufbahn und die Umrandung der Sprunggrube erneuert. Zudem wurde der Sand ausgetauscht.

...

04.06.2019 Kirmes vom 15. - 17. Juni 2019

zum Vergrößern bitte auf Bild klicken

03.03.2019 Aus der letzten Gemeinderatssitzung

Forstwirtschaftsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2019

Nachdem Herr Revierförster Leo Kaiser den Fortwirtschaftsplan vorgetragen und erläutert hat, wurde dieser vom Gemeinderat beschlossen. Er sieht Erträge aus...

Zum News-Archiv »

Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK